Rückblick Aladin

"Aladin und die Wunderlampe" im Theaterhuus Root Samstag/Sonntag 26./27. Oktober sowie 2./3. November

 

Erstmals brachte die Theatergesellschaft Root im operettenfreien Zwischenjahr ein Märchen für Gross und Klein auf die Bühne. Regisseurin Manuela Felice schrieb für die Geschichte von "Aladin und die Wunderlampe" eine charmante Theaterfassung. Wer glaubte, das berühmte Märchen bereits zu kennen, erlebte in dieser humorvollen Inszenierung manche Überraschung: spannende Handlung, prächtige Aufmachung und faszinierende Momente.  Höhepunkte bildeten die stimmungsvolle Gesangseinlage von Prinzessin Jasmin und dem Strassenjungen Aladin auf dem "fliegenden Teppich", sowie das Lied und der mitreissende Rapp des Flaschengeistes Dschinn.  "Papagei Jago" brachte mit seinen vorlauten Zwischenrufen die Zuschauer zum Schmunzeln.

Die vielen kleinen und grossen Besucher fanden alle einen Platz im ausverkauften Theaterhuus. Sie staunten und fieberten mit, wie es sich eben für ein Märchen gehört.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden und Sponsoren, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben.